parajumpers jacken damen Schwiegermutter nicht gesucht

fake parajumpers Schwiegermutter nicht gesucht

Schwiegermutter nicht gesucht Trotzdem gefunden!

Ist es ein Klischee oder eine Einbildung, dass sie sich ganz anders verhalten, als man es sich vorstellt, wünscht und eigentlich auch erwartet? Die Schwiegermutter. Ein Synonym für Horror und für ein Schreckgespenst.

Ganz egal, ob es sich um eine hetero oder eine homosexuelle Beziehung oder Ehe handelt: Eine oder im schlimmsten Fall beide Mütter des Partners können gehörig nerven und eine Partnerschaft extrem belasten. Für Heteros gibt es zahlreiche Bücher, die sich mit diesem Thema befassen. Darin werden dann die Mutter des Partners und ihre Schrullen nach Strich und Faden zerlegt. Lösungen la Brüder Grimm werden auch diskutiert lediglich der große Ofen, in den die Hexe hineingeschoben wird, kommt heutzutage nicht mehr in Betracht.

Welche Lösungen gibt es für das Schwiegermutterproblem?

Die Anschaffung eines Schwiegermutterstuhls“? Keine gute Idee. Das Kakteenexemplar müsste groß sein, damit sie darauf Platz findet. Das geht gehörig ins Geld, denn solche Teile sind teuer und warum noch viel Geld investieren?

Was nervt nun ganz besonders?

Viele Schwiegermütter mischen sich überall ein. Geben ungefragt Antworten auf Fragen, die nie gestellt wurden. Oft wird an Zeitpunkten angerufen, an denen es nicht passt. Wenn dann nur der Anrufbeantworter dran war, wird natürlich nachgefragt, wo man denn gewesen sei und bei wem, mit wem, wie lang, ob’s viel gekostet habe, ob viel getrunken worden sei, wann man wieder Tante Irmi anrufen würde und ob man es nicht öfter tun könne, denn sie möchte mal wieder etwas von uns hören!“. Dann gibt’s auch die Besuche. Kurzfristig. Oder gar unangemeldet. Am Sonntagmorgen zum Frühstück, Freitagabend weil ich sowieso gerade in der Nähe war“ und so weiter. Das sind die Schwiegermütter, die es ja eigentlich“ ganz gut meinen. Aber nicht loslassen können. Um jedem Unglück, das in ihrer Phantasie passieren könnte, etwas entgegenzusetzen. Man bleibt bei ihnen Kind, egal, wie alt man ist, was man kann, tut und macht und der Partner ebenfalls. Für Schwiegermütter ist nie etwas perfekt und deshalb müssen sie sich immer einmischen.

Was sind das für Mütter, die ihre Kinder nicht loslassen können?

Es sind meist die klassischen Mutter, die in ihrem Leben den Akzent auf die Familie gelegt haben. Das Berufsleben liegt meist lange zurück und ist irrelevant und sie sind im Muttersein aufgegangen. Als die Kinder noch klein waren, konnten sie in dieser Rolle brillieren. Dann aber kam der Moment, an dem das Haus leer wurde und damit der eigene Lebenssinn eine Krise erfuhr. Nun gibt es eine neue Minifamilie. Sohn oder Tochter mit Partner oder Partnerin. Sie sehen darin eine neue Aufgabe und wollen zeigen, wie es laufen soll.

In manchen Fällen klappt das und die Schwiegermutter oder sogar beide Mütter bekommen es hin, konstruktiv der Partnerschaft zu assistieren. Sind aber einer oder beide in dieser Partnerschaft dagegen, dass sich die Alten“ einmischen, sind Probleme vorprogrammiert. Und plötzlich werden aus einem oder beiden Partnern aus Sicht der Mutter oder Mütter die Bösen.

Der schlimmste Fall die bermutter

Ganz schlimm wird es dann, wenn die Schwiegermutter immer noch, auch noch eine Mutter ist, die ihren Sohn nicht loslässt. Sie bleibt so die bermutter, welche kontrolliert, korrigiert, kommentiert und eingreift, wo es nicht erforderlich ist oder wo es unerwünscht ist. Der Sohn hat in ihrer Vorstellung den eigenen Partner zu ersetzen und nun fühlt sie Eifersucht, denn er ist nicht mehr ausschließlich für sie da. Aus dem Hinterhalt greift sie nun an oder ganz direkt.ngste vor dem Alleinsein, wenig eigene Interessen, oft Egoismus und Besitzdenken la Ich habe den bekommen und aufgezogen, deshalb muss er mir zur Verfügungstehen“, das und mehr sind die Zündfunken, die das Drachenfeuer entfachen. Verpackt als Hilfe und Rat wird geklammert, bis die Schwarte kracht.

Hilfe! Was tun?

Was bleibt nun zu tun, wenn man es in seiner eigenen Partnerschaft mit einem solchen Schwiegermonster zu tun hat?

Grundsätzlich sollte man stets seine eigene Position gegenseitig mit dem Partner absichern, denn Einigkeit macht stark. Die Mütter sollten und müssen akzeptieren, dass jeder sein eigenes Leben lebt und dass der Partner derjenige ist, für den man einsteht und den man liebt.

Es sollte ein klärendes Gespräch mit der Schwiegermutter angestrebt werden. Es kann klappen. Mit positiven Veränderungen, die nach und nach stattfinden. Funktioniert es nicht, bleibt noch die Möglichkeit, den Wünschen standzuhalten und ihnen keineswegs nachzukommen. Das erfordert Konsequenz. Denn schon ein einmaliger Ausrutscher“, bei dem die Mutter das bekommt, was sie eingefordert hatte, wirft die Bemühungen um Veränderungen wieder massiv zurück.

Geht gar nichts, weder Gespräche noch andere Aktionen, und die Attacken setzen sich weiter fort, gibt es noch die Möglichkeit, den Kontakt zu beenden. Das klingt hart, kann aber möglicherweise die eigene Beziehung retten.

Es gibt sie aber auch, die guten Schwiegermütter

Gerade für diejenigen, die kurz davorstehen, eine Beziehung oder sogar Verpartnerung zu starten, können die vorangegangenen Schilderungen frustrierend sein und Angst machen. Aber natürlich sind böse Schwiegermütter nicht in jedem Fall zu befürchten. Mütter sind nicht automatisch immer Drachen, kontrollieren, bewerten und kommentieren. Nein, sie existieren ebenso die netten, positiven, konstruktiven, aufmerksamen und fürsorglichen Schwiegermütter. Für so manche Partnerschaften sind sie ideale Begleiterinnen und Helferinnen.

Drei Tipps zu guter Letzt:

Die guten Schwiegermütter können nützlich sein. Durch eine frühzeitige Klärung der gegenseitigen Bedürfnisse nach Nähe, Abstand, Hilfe und Rat besteht weniger bis gar keine Gefahr, dass dieser Typ von Schwiegermutter nerven wird.

Auch gute und gutgemeinte Ratschläge können als Schläge empfunden werden. Wichtig ist es deshalb, dass beide Partner ihre Beziehung und die daraus entstandenen Wünsche und Ansprüche stets wichtig nehmen und bei den Tipps, die der eigenen Herkunftsfamilie entstammen, gemeinsam abwägen ob sie brauchbar sind und zum eigenen Leben passen. Wenn ja sehr schön. Wenn nein dann muss dieser Standpunkt auch vertreten werden.

Situationen können immer wieder unterschiedlich sein. Nicht jeder Tipp der bösen“ Schwiegermutter muss falsch sein. Vielleicht ist sie nur verunsichert. Beide Partner in einer Beziehung sollten aber stets wissen, was sie selber für gut und richtig in ihrer Beziehung halten. Geht das Paar entspannt mit ihren Einmischungen“ um, bekommt auch sie die Chance sich zu entspannen. Passiert das jedoch auch nach längerer Zeit des Tolerierens nicht, sind die Ankündigungen von Konsequenzen manches Mal eine heilsame Therapie. (nb)
parajumpers jacken damen Schwiegermutter nicht gesucht